< Zurück

90 Jahre Ehrenamt – Austellung “Menschenpflichten”

Belgisches Rotes Kreuz Lokalsektion St. Vith - Burg Reuland

Die Lokalsektion St. Vith / Burg-Reuland des Belgischen Roten Kreuzes wird 90 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat sie, gemeinsam mit dem Künstler Detlef Kellermann aus Aachen eine Kunstausstellung zum Thema Menschenpflichten konzipiert. Die Vernissage findet am 19. Juli 2024 im Triangel in Sankt Vith statt. Dort wird die Ausstellung einen Monat lang zu sehen sein.

Warum das Thema Menschenpflichten?

„Es ist eigentlich nicht so ein Feierjahr“, erläutert Marie-Hélène Düsseldorf den Beweggrund zum Thema ihrer Jubiläumsausstellung. „Die Menschen sind gespalten. Es herrscht immer noch Krieg in der Ukraine. Trotzdem wollten wir etwas machen.“

1947 wurden die Menschenrechte festgelegt. Das ist allgemein bekannt. Dass allerdings 50 Jahre später, ergänzend zu den Menschenrechten die Menschenpflichten proklamiert wurden, ist weniger bekannt. „Jedes Menschenrecht wird durch eine Menschenpflicht ergänzt. Die Pflichten sind so normal und trotzdem werden sie nicht respektiert.“

Was sind Menschenpflichten?

Eines der Menschenrechte umschreibt beispielsweise das Recht auf Gesundheitsfürsorge. Jeder Mensch hat das Recht, medizinische Leistungen in Anspruch zu nehmen, damit er ein gesundes Leben führen kann. Die dazu passende Menschenpflicht umschreibt Marie-Hélène Düsseldorf folgendermaßen: „Du hast die Pflicht, wenn es dir gut geht, etwas zu tun, damit es auch anderen gut gehen kann. Wenn ich zum Beispiel fit bin und gesund, könnte ich ja auch Blut spenden, aber nur zwei Prozent der Bevölkerung spenden Blut.“ Ein anderes Beispiel wäre das Recht auf Meinungsfreiheit. Dem gegenüber stünde zum Beispiel die Pflicht, Fake News zu unterbinden und offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren.

Zum Nachdenken anregen
Die Ausstellung der Lokalsektion soll zum Nachdenken anregen und Fragen, wie „Welche Pflichten habe ich als Mensch in unserer Gesellschaft und was kann ich dazu beitragen, damit die Menschheit nicht mehr so gespalten ist?“, wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Jede der 19 Menschenpflichten wurde zu diesem Zweck von dem Künstler Detlef Kellermann aus Aachen illustriert.