< Zurück

Spendenaufruf 2021: Hochwasser

Die König-Baudouin-Stiftung, der Bürgerfonds Ostbelgien, der Vinzenz Verein Eupen, der BRF, Radio Contact, das Grenzecho, das CLOTH kreativbureau, Mediaconcept und der Rat für Stadtmarketing Eupen rufen zu einer gemeinsamen Spendenaktion für die Leidtragenden der Überschwemmungen in Ostbelgien auf. Sie möchten helfen? Dann spenden Sie jetzt.

Ostbelgien im Ausnahmezustand

„Land unter“ hieß es in den letzten Tagen in der Provinz Lüttich. Aufgrund von anhaltendem Starkregen traten Bäche und Flüsse in Ostbelgien über die Ufer. Die nördlichen Gemeinden Eupen, Raeren, Hauset und Kelmis wurden dabei besonders stark getroffen. Aber auch in den südlichen Gemeinden Sankt Vith und Burg-Reuland wurden Keller und Straßen geflutet. Die Hilfsdienste waren Non-Stop im Einsatz, um die Hochwasserlage in den Griff zu bekommen und betroffenen Anwohnern zu helfen. Jetzt, wo sich vielerorts das Wasser zurückgezogen hat, offenbart sich das ganze Ausmaß der Verwüstung: zerstörte Häuser, Restaurants, Geschäfte und Infrastrukturen. Die Einzelschicksale, die hinter diesen Verwüstungen stehen, lassen sich noch nur erahnen.

Unterstützung für Menschen, die alles verloren haben

Mit dieser gemeinsamen Initiative möchten wir einzelnen Menschen in Ostbelgien und angrenzenden Regionen unter die Arme greifen. Mitmenschen, die alles verloren haben und vor dem Nichts stehen. Mitmenschen, deren Existenzgrundlage hinweggeschwemmt wurde. Sie brauchen dringend unsere Hilfe. Helfen Sie mit.

Lokale Verteilung Ihrer Spenden

Unser Versprechen an Sie: Ihr Geld landet genau dort, wo es am dringendsten gebraucht wird. Wir arbeiten eng mit lokalen Organisationen und Initiativen in Ostbelgien zusammen. Gemeinsam helfen wir dort, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Machen Sie mit.
Jeder Betrag ist hilfreich und herzlich willkommen.

IBAN: BE10 0000 0000 0404
BIC: BPOTBEB1
Mitteilung: +++ 623/3660/20014 +++

Zur Spendenseite